Über SEB Übersicht

Safe Exam Browser (SEB) ist eine abgesicherte Browser-Applikation, um Online-Prüfungen auf Learning Management Systemen (LMS) zuverlässig durchführen zu können. Durch den Start der SEB-Applikation wird ein herkömmlicher Windows- oder Mac OS X Computer in einen sogenannten Kioskmodus versetzt und somit zu einer temporär abgesicherten Arbeitsstation. SEB regelt den Zugriff auf Hilfsmittel wie Systemfunktionen, andere Websites und Programme und unterbindet die Verwendung von unerlaubten Ressourcen während einer Prüfung.

SEB läuft lokal auf einem Computer und ist über das Internet mit einem Learning Management System verbunden. Generell läuft SEB mit jedem Web-basierten LMS und anderen Web-basierten Prüfungssystemen. Momentan bieten die beiden weitverbreiteten Learning Management Systeme Moodle und ILIAS einen ausdrücklich mit SEB kompatiblen Prüfungsmodus.

SEB besteht aus einer Kiosk-Applikation und einer Browser-Komponente, die auf einem Prüfungs-Rechner ausgeführt werden. Die Kiosk-Applikation ist für die Absicherung des Prüfungs-PC verantwortlich, wogegen die Browser-Komponente die Kommunikation über das Internet (oder internes LAN) mit dem Quiz-Teil eines LMS auf einem Server übernimmt.

Schematische Darstellung einer Online-Prüfung mit Safe Exam Browser und einem LMS, beispielsweise ILIAS oder Moodle. Zusätzlich kann eine parallel laufende Drittapplikation zugelassen werden, z.B. Excel oder R

Die obenstehende Abbildung zeigt die beiden internen Komponenten, aus denen SEB besteht, die Kiosk-Anwendung und den Browser-Teil. Der dritte Bestandteil einer SEB-Prüfungsumgebung ist in den unterstützten LMS integriert. Optional sind auch eine oder mehrere Drittapplikationen möglich

  1. Die Kiosk-Anwendung, die den Rechner absichert und den SEB-Browser plus optionale Drittapplikationen startet. Da diese Applikation diverse Systemfunktionen während der Ausführung von SEB unterbinden oder steuern muss, ist diese Komponente sehr systemnah programmiert.
  2. Der SEB-Browser, der sich mit der voreingestellten URL der LMS-Prüfungsseite verbindet und über keine Navigationselemente wie Adresszeile, Suchmaschinen-Feld usw. verfügt. Die Windows-Version von SEB verwendet das Browser-System Gecko der Firma Mozilla, entweder in der Form von Portable Firefox oder XULRunner. SEB für macOS verwendet das WebKit-Browsersystem.
  3. LMS beinhalten sogenannte Quiz-Module, die für Online-Prüfungen Verwendung finden. SEB stützt sich auf Erweiterungen zu diesen Modulen in Moodle und ILIAS, damit die Prüfungen sicher durchgeführt werden können. Die Erweiterungen, die inzwischen im Core-Code der Lernplattformen integriert sind, bestehen aus speziellen Skins (alternativen Benutzeroberflächen). Diese sind dafür verantwortlich, dass die Navigation der LMS auf die Prüfung eingeschränkt wird, also keine Links auf Seiten ausserhalb der Prüfung führen. Ausserdem werden unerwünschte Funktionen wie der interne Nachrichtenaustausch ausgeschaltet . Ebenfalls stellen die Erweiterungen sicher, dass das Prüfungs-Quiz nur mit einem sicheren Browser wie SEB durchgeführt werden kann. Diese Einstellungen lassen sich bei der Erstellung der Tests in den Lernplattformen konfigurieren.

Safe Exam Browser für Windows besteht aus der SEB-Kiosk-Anwendung, die einen eigenen Windows-Desktop öffnet und Systembefehle wie Tastenkombinationen (zum Beispiel ALT+F4) und Klicks auf die rechte Maustaste abfängt. Der zweite Teil ist XULRunner, eine Laufzeitumgebung der Mozilla Foundation (Firefox Version 3 und neuer basieren ebenfalls auf XULRunner). Der SEB Browser-Teil, der auf XULRunner läuft, enthält keine Navigationselemente und Adress- und Statusleisten.

Im Gegensatz zur Windows-Version besteht Safe Exam Browser für Mac OS X aus einer monolithischen Applikation, die API-Funktionen eines Webbrowser-Frameworks aufruft, anstatt einen portablen Browser oder eine Browser-Laufzeitumgebung als separaten Prozess einzubinden. SEB für macOS benutzt das WebKit-Browsersystem, das auch von Safari, Apple Mail und diversen neuen Open-Source Browsern eingesetzt wird. SEB für macOS verbindet sich auf dieselbe Weise mit den Learning Management Systemen wie die Windows-Version.

Safe Exam Browser 2.0 ermöglicht sichere Prüfungen auf nicht von der Hochschule verwalteten, privaten studentischen Rechnern und erleichtert die Konfiguration auch in zentral verwalteten Prüfungsumgebungen auf beiden Platformen Windows und macOS. Mit SEB 2.0 wird eine individuelle Konfiguration pro Prüfung auf einfache Weise möglich, die mit starker Verschlüsselung vor Manipulationen gesichert ist. Dank einer neuen Authentifizierungsmethode ist es möglich, in Prüfungssystemen sicherzustellen, dass nur bestimmte, unveränderte SEB-Versionen mit den korrekten Sicherheitseinstellungen für die Prüfung verwendet werden. Dies ermöglicht sicheres Prüfen insbesondere auch auf nicht von der Hochschule verwalteten, privaten studentischen Rechnern.

Safe Exam Browser 2.0 ist eine vereinheitlichte Version, welche dieselben Funktionen, Schnittstellen für Prüfungssysteme, Konfigurationsdateien und eine sehr ähnliche Benutzeroberfläche auf beiden unterstützten Plattformen zur Verfügung stellt. Dabei werden aber weiterhin Eigenheiten der Betriebssysteme und spezifische Funktionalitäten der Plattformen berücksichtigt. Neben den mit allen Funktionen ausgestatteten Versionen für Windows und Mac OS X arbeiten wir ausserdem an einer Version für das iPad mit reduziertem Funktionsumfang, die aber trotzdem kompatibel mit dem vereinheitlichen .seb Konfigurationsformat sein wird.

  • Mehrere Webbrowser-Fenster oder Vollbildschirm-Ansicht (ohne jegliche Navigationselemente)
  • VM-Detektor: SEB erkennt, ob er in einer virtuellen oder "nativen" Umgebung läuft und verweigert notfalls das Aufstarten
  • Eingebaute Anbindung an Moodle und ILIAS, grundsätzliche Kompatibilität zu jedem Web-basierten Prüfungssystem
  • Deaktivierbare (System-)Funktionen:
    • SEB vorzeitig beenden
    • Tastenkombinationen wie Win, CTRL+ALT+DEL (Windows XP), ALT+F4, F1, CTRL+P usw.
    • Rechte Maustaste
    • Umschalten auf andere Programme (ausgenommen erlaubte Drittapplikationen)
    • Prozess-Überwachung und Beenden unerlaubt startender Prozesse
    • Menuoptionen auf dem Windows Security Screen unter Windows 7 werden durch SEB deaktiviert/entfernt
    • VMware "Shade"-Balken bei Verwendung von VMWare Horizon View Client für VDI
    • Print Screen
  • Separates Konfigurationswerkzeug mit grafischer Benutzeroberfläche.
  • Zugelassene Drittapplikationen können gleichzeitig mit SEB laufen, und mittels App Chooser Fenster aufgerufen werden
  • Mehrere Webbrowser-Fenster oder Vollbildschirm-Ansicht (ohne Navigationsemlemente) auf dem Hauptbildschirm, können skaliert und verschoben werden, andere angeschlossenen Bildschirme werden mit einem schwarzen Hintergrund abgedeckt.
  • Fenster Einstellungen für einfache Konfiguration, Zugang kann mit einem Administrator-Passwort geschützt werden.
  • Deaktivierte (System-)Funktionen:
    • SEB beenden (kann verboten, erlaubt oder mittels eines Passworts eingeschränkt werden)
    • macOS Dock und Menuleiste
    • Mittels Programmumschalter auf andere Applikationen umschalten (Befehlstaste+Tabulator, ausser wenn Drittapplikationen erlaubt sind
    • Programme sofort beenden (Befehl+Option+Esc)
    • Neustarten (Befehl+ctrl+Medienauswurftaste) und Ausschalten (Befehl+Option+ctrl+Medienauswurftaste)
    • Ausblenden der Applikation, Minimieren des Fensters, Drucken und Exposé
    • Kontextmenü über den rechten (oder ctrl-) Mausklick
    • Ruhezustand des Bildschirms oder des Systems bei Leerlauf
    • Kontextmenü in Plugin-Webinhalten
    • Optional Hyperlinks die in einem neuen Browserfenster geöffnet werden sollen und in Javascript und Web-Plugins eingebettete Links, sofern sie zu einem anderen Server als den der angezeigten Webseite verlinken
    • macOS Bildschirmfoto-Funktion
  • Zugelassene Drittapplikationen können gleichzeitig mit SEB laufen (in einem entsprechend konfigurierten macOS Benutzerkonto)
  • Betriebssystem:
    • Microsoft Windows 7
    • Windows 8/8.1
    • Window 10
  • Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
  • Browser-System: Eingebettete Version von XULRunner (Mozilla Gecko, worauf auch Firefox basiert)
  • Programmiersprachen/Frameworks:
    • C# (.NET)
    • JavaScript
    • Mozilla XULRunner
  • Betriebssystem:
    • macOS 10.12 Sierra
    • OS X 10.11 El Capitan
    • OS X 10.10 Yosemite
    • OS X 10.9 Mavericks
    • OS X 10.8 Mountain Lion (Einbetten von TLS/SSL/CA-Zertifikaten in die SEB-Konfigurationsdatei und Zertifikats-Pinning wird nicht unterstützt)
    • OS X 10.7 Lion (nur als Prüfungs-Client unterstützt, das Einstellungen-Fenster ist nicht verfügbar, Einbetten von TLS/SSL/CA-Zertifikaten in die SEB-Konfigurationsdatei und Zertifikats-Pinning wird nicht unterstützt)
    • Mac OS X 10.6 Snow Leopard (nur bis SEB 1.5.2)
  • Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
  • Browser-System: In dem jeweiligen Betriessystem integrierte Version von WebKit (worauf auch Safari basiert)
  • Programmiersprache/Framework: Objective-C (Cocoa)

Safe Exam Browser © 2010-2017 ETH Zürich, Lehrentwicklung und -technologie (LET), basierend auf der Originalidee des Safe Exam Browser von Stefan Schneider, Universität Giessen
Projekt-Konzept: Dr. Thomas Piendl, Daniel R. Schneider, Dr. Dirk Bauer, Kai Reuter, Tobias Halbherr, Karsten Burger, Marco Lehre, Brigitte Schmucki, Oliver Rahs.

Safe Exam Browser ist als Freeware verfügbar. Der Quellcode wird unter der Mozilla Public License Version 1.1 (die "Lizenz") veröffentlicht, diese Dateien dürfen nur unter Einhaltung der Lizenzbedingungen verwendet werden. Eine Kopie der Lizenz ist unter http://www.mozilla.org/MPL/ verfügbar.

SafeExamBrowser (SEB) liefert weder personenbezogene noch andere Daten an einen zentralen Server und ist mit keinem Webanalyse-Dienst (Web Analytics, User Tracking, Clickstream Analytics usw.) direkt verbunden. SEB sammelt in der Standardeinstellung sogenannte Randdaten, die lokal auf dem jeweiligen Client-Rechner in einer Log-Datei gespeichert werden. Die Log-Dateien werden durch SEB nicht weitergeben, sondern verbleiben auf dem lokalen Rechner. Die Log-Dateien können manuell eingesammelt werden. Sie dienen dem Zweck der Fehleranalyse. Das Sammeln von Randdaten und des Erstellen der zugehörigen Log-Dateien kann in den SEB-Einstellungen deaktiviert werden (Win/Mac). SEB sammelt keine anderen Benutzerdaten, sondern lädt und zeigt nur Webseiten an und "kennt" deswegen keine Details über die jeweiligen Benutzer. SEB arbeitet mit verschiedenen webbasierten Prüfungssystemen zusammen, die unter Umständen Benutzerdaten sammeln, hierfür sind die jeweiligen, produktbezogenen Datenschutzbestimmungen zu beachten.

Weder für den Download von SEB noch für dessen Installation oder Nutzung ist eine irgendwie geartete Anmeldung notwendig. SEB hat keinerlei Verbindung zu einem Cloud-Service. SEB verbindet sich ausschließlich zu dem Server, der in den Einstellungen unter "Start URL" definiert wird. In der Standardeinstellung zeigt SEB diese Webseite, die in diesem öffentlichen Repository innerhalb des Dienstes GitHub Pages gespeichert ist. Die entsprechenden Erklärungen von GitHub zur Verwendung von Webanalyse-Diensten finden sich im GitHub Privacy Statement.

Der Quellcode des Open-Source-Projekts SEB ist öffentlich verfügbar. Der Quellcode kann jederzeit und uneingeschränkt eingesehen und damit die gemachten Erklärungen unabhängig überprüft werden.

Dieses Projekt wurde teilweise im Rahmen der von SWITCH geleiteten Programms "AAA/SWITCH – e-Infrastructure für e-Science" und des durch SWITCH koordinierten Kooperationsprojektes "Learning Infrastructure" (Teil des CRUS-Programms "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung") durchgeführt und erhielt finanzielle Unterstützung durch den ETH-Rat.